Unsere 7. Klassen zu Besuch in der Ostdeutschen Galerie
„Messerscharf und detailverliebt - Werke der Neuen Sachlichkeit“, so hieß die Ausstellung im Kunstforum Ostdeutsche
Galerie, die wir - die beiden Kunstgruppen der 7. Klassen - erkunden durften. Zu Fuß machten wir uns am Donnerstag,
den 21. Januar 2016 mit unseren beiden Lehrerinnen Frau Rübling und Frau Stoelcker auf den Weg, um das im
Stadtpark gelegen Kunstforum zu besuchen. Im Rahmen des Kunstunterrichts erhielten wir dort in zwei Gruppen eine
einstündige Führung durch die Ausstellung zur Neuen Sachlichkeit. Dabei konnten wir die Werke bedeutender Künstler
dieser Stilrichtung, die im Deutschen Reich zwischen den beiden Weltkriegen entstand, kennenlernen und genauer
betrachten. Wie der Titel der Ausstellung schon versprach, sahen wir Bilder, die uns durch ihre realistische und
datailgetreue Wiedergabe der Welt, erstaunten. Mithilfe von Bildern von Otto Dix, Conrad Felixmüller und Franz
Radziwill wurde uns erklärt, wie diese Künstler durch ihre Arbeit sozialkritische Themen aufgriffen. Insgesamt zeigte uns
diese Führung auf, dass auch durch Kunst, Kritik am Staat geäußert werden kann. Die Dauer der Führung kam uns
dabei recht kurz vor. Gerne besuchen wir das Kunstforum wieder zu einer anderen Ausstellung.