6a erkundet Stadttheater Regensburg

      Kommentare deaktiviert für 6a erkundet Stadttheater Regensburg

Am 6. Februar im Jahr 2018 machten die Kinder der Klasse 6a zusammen mit der Klassenleitung Frau Strohmeier einen Ausflug zur Besichtigung des Regensburger Stadttheaters.

Die Schülerinnen und Schüler gingen um 9.30 Uhr an der St.-Wolfgang-Mittelschule los. Sie wanderten 30 Minuten bis zum Bismarckplatz. Dort hielt die Klasse 15 Minuten Pause. Dann traf sich die Lerngruppe im Eingangsbereich des Theaters, dem Foyer, mit der Museumspädagogin, Frau Weiß.

Als erstes bestieg die Klasse den 2. Rang. Dort durften die Kinder Frau Weiß Fragen zum Theaterraum stellen. Im Anschluss ging die Gruppe in den Fundus, das ist der Lagerraum für die Kostüme. Auf dem Weg dorthin mussten alle wieder hinunter ins Erdgeschoss gehen, dann durch die Cafeteria und schließlich eine andere, sehr lange Treppe hoch. Am Ziel angelangt, ließ Frau Weiß die Schüler raten, wie viele Einzelteile in diesem Fundus gelagert werden. Ungefähr 3000 schätzten die Kinder, doch damit lagen sie falsch. Die kundige Fachfrau sagte, es wären ca. 50000 Stück und nur ein Teil der gesamten Kleiderausstattung. In zwei weiteren Lagern in Regensburg ist der Rest untergebracht. Im Anschluss wanderte die Klasse weiter zur Maskenwerkstatt. Leider konnte diese nicht besichtigt werden, da wegen einer Besprechung nicht gestört werden durfte. Dafür zeigte Frau Weiß noch zwei handgefertigte Masken, die von manchen Kindern angezogen wurden.

Nun war die Führung zu Ende.

Zurück beim Eingang angelangt, verabschiedete Frau Weiß die lernfreudigen Schülerinnen und Schüler. Sie hoffte, dass jeder einmal eine Vorstellung im Theater besuchen werde.

Auf dem Rückmarsch zur Schule, begutachtete die Klasse noch das Gelände des ehemaligen Römerkastells in Kumpfmühl und den Römerschatz im Pfarrheim von St. Wolfgang.

Für die Klasse 6a,
Lukas Seitz