Betriebe informieren Schüler der St.-Wolfgang-Mittelschule
Letzten Freitag, 18.11.2016, fand an der St.-Wolfgang-Mittelschule ein Tag der
Berufsorientierung statt. Dabei stellten verschiedene Unternehmen Inhalte der
Berufsausbildung und die Anforderungen der Lehrberufe vor.
Fünfzehn geladene Unternehmen und Bildungseinrichtungen aus der Region garantierten eine hohe
Informationsdichte und ermöglichten vielfältige Direktkontakte zwischen Jugendlichen, Eltern und Betrieben. Die
Berufsorientierungsmesse will jungen Leuten bei der Berufswahl helfen. Deshalb richtete die Veranstaltung ihren
Fokus auch auf Schüler, die vor dem Schulabschluss stehen, und noch keine konkreten Vorstellungen über ihren
künftigen Arbeitsplatz haben. Schüler erhielten weiterhin Hilfen für die Wahl einer Praktikumsstelle. Gleichzeitig
lieferte die Messe aber auch Eltern, Lehrern und interessierten Bürgern zahlreiche Anregungen über das
schulische und betriebliche Bildungsangebot in unserer Region. Abgerundet wurde die Messe durch ein
informatives Rahmenprogramm der Unternehmen, Berufsschulen und der IHK Ausbildungsscouts mit
Fachvorträgen zu Ausbildungsberufen sowie Workshops in den Bereichen Metallverarbeitung und Fliesenlegen.
Zusätzlich organisierten die Fachlehrkräfte für die Schülerinnen und Schüler der Unterstufe einen praktischen
Arbeitszirkel in den berufsorientierenden Zweigen Soziales, Technik und Wirtschaft, wobei Artikel für den
Weihnachtsbasar produziert wurden, der am 10.12.16 in Zusammenarbeit mit dem Kooperationspartner Galeria
Kaufhof am Neupfarrplatz traditionsgemäß stattfinden wird.
Die Einbindung der engagierten und aktiven Elternschaft, die in bewährter Weise die kulinarische Versorgung
während der Veranstaltung übernahm, unterstreicht die gut funktionierende und für die Schüler bedeutsame
„Dreiecksbeziehung“ zwischen Schule, Elternhaus und Wirtschaft.


Link zum MZ-Artikel vom 28.11.2016