Besuch des NWT-Labors an der Uni  am 1. Juli 2016

Wie bereits mehrmals in den vergangenen Jahren, durfte eine Klasse unserer Schule (diesmal die Klasse 7b) das
NWT (= Naturwissenschaft und Technik)- Lernlabor an der Universität Regensburg besuchen.
Dort müssen zukünftige Grund- und Mittelschullehrer im Rahmen eines Seminars, mithilfe einer „echten“ Klasse,
Unterrichtsversuche zu einem naturwissenschaftlichen Thema durchführen und auswerten. Wir konnten diesmal in
Gruppen an verschiedenen Stationen die Voraussetzungen und Bauteile kennenlernen, die man für den Bau einer
elektrischen Klingel braucht.

Diese waren:
- Was sind Elementarmagnete?
- Wie kann man Magnetfelder sichtbar machen?
- Wie funktioniert eine Schaltung?
- Wie hängen Strom und Magnetismus zusammen?

Nach ca. 1 ½ Stunden intensiven Forsches und einer Pause, durften die Gruppen dann selbst mit einem Bausatz
eine elektrische Klingel bauen. Leider funktionierte zum Schluss nur die Klingel einer Gruppe. Aus Zeitmangel
konnten die Fehler bei den anderen nicht mehr behoben werden. Da wir aber unsere „Forscherprodukte“ mit in die
Schule nehmen durften, werden wir im PCB-Unterricht daran weiterarbeiten und versuchen, diese zum Funktionieren
- also zum Klingeln - zu bringen.
Insgesamt fanden wir diese Art von Unterricht sehr spannend und abwechslungsreich.