Klassenfahrt der 9b und 9c an den Gardasee

Vor dem Quali-Lernen nochmal Kraft tanken und das Klassengefühl stärken. Unter diesem Motto starteten wir, die beiden Klassen 9b und 9c unserer Schule, Richtung Italien an den Gardasee.

Acht Stunden Fahrt, zahlreiche Pinkelpausen und unzähligen Fragen „Wann sind wir da“ später durften wir unsere Mobile Homes am Campingplatz San Benedetto beziehen und fühlten uns sofort wohl dort.

Durch unsere beiden Stadtausflüge, nach Verona und nach Venedig, konnten wir das italienische Leben ein bisschen kennen lernen und immer wieder feststellen, dass Regensburg nicht umsonst als die nördlichste Stadt Italiens bezeichnet wird.

Als Kultur-Kontrastprogramm ging es ins Gardaland: Achterbahnen, Wildwasserbahnen und 4-D-Kinos unterhielten uns stundenlang wunderbar und es wurde viel gelacht, geschrien und gezittert.
Vielen Dank an dieser Stelle nochmals an Frau Sommerfeld, die kurzfristig  als Begleitperson eingesprungen ist und unsere Klassenfahrt erst ermöglichte.