Pupils‘ dance project 2017 - ein sensationeller Erfolg!
45 unserer Schülerinnen und Schüler von der 5. bis zur 10. Klasse bereiteten sich seit November auf den großen Tag vor.

Am 05. April standen sie bei der Premiere im Velodrom auf der Bühne:
Mittelschüler tanzen Ludwig van Beethovens 9. Sinfonie. Jugendliche setzen klassische Musik in Tanz um - geht das überhaupt?

Die Idee zu diesem Kooperationsprojekt hatte unser Kollege Horst Frohn, Dirigent und Chorleiter der Chorphilharmonie Regensburg.

So standen 140 Schüler aus 7 Regensburger Mittelschulen und 20 Schülerinnen des Ballettpodiums gemeinsam auf der Bühne um die Idee der 9. Sinfonie und Friedrich Schillers „Ode an die Freude“ tänzerisch auszudrücken. 

Horst Frohn dirigierte das Deutsche Radio Kammerorchester und die Sängerinnen und Sänger der Chorphilharmonie. Als Solisten traten auf: Geshe Geier (Sopran), Sonja Kappelhuber (Mezzo-Sopran), Juan Carlos Falcón (Tenor) und Seymur Karimov (Bass).

Das Konzept für die Choreografie und die dramaturgische Gesamtleitung lag in den Händen von Alexandra Karabelas, die von einem Team von 15 Choreografinnen an den 7 beteiligten Mittelschulen unterstützt wurde. Zusätzlich waren aus den Kollegien der beteiligten Mittelschulen Lehrkräfte mit der Betreuung der einzelnen Tanzgruppen über den gesamten Projektzeitraum und vor allem bei den Aufführungen im Einsatz.
Den 3. Satz choreografierte Sumiaty Widjaja (Ballettpodium).

Die Gruppe der St.-Wolfgang-Mittelschule wurde angeleitet von Heidi Huber, die - unterstützt von unserer Kollegin Nadia Werner - mit großem Einfühlungsvermögen und tollem pädagogischen Geschick die Ideen der 45 Tänzerinnen und Tänzer aufgriff. Stundenlange Proben an Wochenenden und in der Aufführungswoche verlangten den Schülerinnen und Schülern eine Menge ab. Ausdauer, Konzentration und Durchhaltevermögen waren gefragt - und jede Menge Geduld und Nervenstärke. Bei der Premiere am 5. April waren die Mühen vergessen. Gänsehaut, als ein Mädchen aus der 5. Klasse vor 700 Zuschauern den einleitenden Text spricht. Tosender Applaus vor zweimal ausverkauftem Haus belohnte alle Mitwirkenden.

Liebe Schülerinnen und Schüler - wir gratulieren zu eurem Erfolg und sind riesig stolz auf euch!

Monika Schwarzfischer
Link zum MZ-Artikel vom 06.04.2017