Jugendliche engagieren sich für den Hospiz-Verein
Soziales Engagement wird an der St.-Wolfgang-Mittelschule traditionell  groß geschrieben. Erneut errichteten  die
Schülerinnen und Schüler am 2. Adventsamstag vor dem Eingangsbereich der Galeria Kaufhof am Neupfarrplatz  ihren
Stand, um in ihrer Freizeit für einen guten Zweck Spenden zu sammeln.
Angeboten wurden Produkte, die allesamt von den Schülerinnen und Schülern der 5. bis 10. Klassen produziert
wurden. Im Fachunterricht in Soziales, Technik und Kunst entstanden mit Kreativität und Handgeschick Waren wie
Konfitüren, Gelees, leckere Weihnachtsplätzchen, kunstvolle Weihnachtskarten, dekorative Engel,
Christbaumschmuck, Vogelhäuschen und vieles mehr. Es gibt inzwischen sogar „Stammkunden“, die den Stand jedes
Jahr besuchen.

Seit Jahren besteht eine Kooperation zwischen der St.-Wolfgang-Mittelschule und Galeria Kaufhof in Form von
Praktika und Betriebserkundungen bis hin zur Mitgestaltung von Schaufenstern. Im Rahmen dieser Partnerschaft stellt
Galeria Kaufhof die Verkaufsfläche für die Aktion zur Verfügung und unterstützt damit das soziale Engagement der
Schule.
Dieses Jahr ging der komplette Erlös der Spendenaktion an den Hospiz-Verein Regensburg, der  schwerkranke
Menschen auf ihrem letzten Weg in Würde begleitet und auch deren Angehörige betreut.
Der Hospiz-Verein stellte seine Arbeit älteren Schülerinnen und Schülern bereits im Unterricht vor. So konnten die
Schülerinnen und Schülern den Passanten das Projekt und den Spendenzweck souverän erklären. Die „Kunden“
zeigten sich äußerst aufgeschlossen für das Thema und entsprechend spendabel. Insgesamt konnte die stolze Summe
von 1000,00 € an den Hospiz-Verein übergeben werden.