Suchtprävention in den 7. Klassen

Im Rahmen der jährlich an unserer Schule stattfindenden Woche der Suchtprävention, konnten sich heuer die Siebtklässler am 1. März, an verschiedenen Stationen zum Thema Rauchen und Alkohol auf vielfältige Weise informieren. Die Stationen, die vom Regensburger Gesundheitsamt entwickelt und auch betreut wurden, reichten z.B.  von der Berechnung der getrunkenen Alkoholmenge  über  eine „Talkshow“ bis hin zur sog. „Rauschbrille“. Diese Station war dann auch die interessanteste, da man hierbei am eigenen Leib spüren konnte, wie sich ein Alkoholgehalt von ca. 0,8 Promille im Blut, auf die Sehkraft, den Gleichgewichtssinn oder das Reaktionsvermögen auswirkt.
Im Unterricht wurden dann die gemachten Erfahrungen nachbesprochen und vertieft.