Lesung „Oskar Schindler. Seine Unbekannten Helfer und Gegner.“

Am 22.10.2014 fand in Zusammenarbeit mit der Friedrich Ebert Stiftung die Lesung „Oskar Schindler. Seine Unbekannten Helfer und Gegner“  mit der Schindler-Expertin Frau Prof. Erika Rosenberg-Band für die 8. Und 9. Klassen an unserer Schule statt.
Erika Rosenberg wurde 1951 als Tochter deutscher Juden in Buenos Aires, Argentinien geboren. Ihre Eltern, ein Jurist und eine Ärztin, flohen 1936, noch vor dem Holocaust, über Paraguay nach Argentinien.
1990 lernte sie Emilie Schindler kennen. Ihre intensiven Gespräche führten nicht nur zu einer Freundschaft, sondern auch zu über 70 Stunden Tonbandaufnahmen, aus denen Rosenberg 1997 die Biografie „In Schindlers Schatten“ fertigte.
Zuvor veröffentlichte sie die überarbeitete Biografie der Schindler-Witwe unter dem Titel „Ich, Emilie Schindler“ und die ihres Mannes als „Ich, Oskar Schindler“.
In ihrem 90-minütigen Vortrag zitierte Prof. Erika Rosenberg-Band aus der Biografie Emilie Schindlers und veranschaulichte Stationen aus deren Leben mit Dokumenten und Fotos aus dem Besitz des Ehepaar Schindlers. Während des gesamten Vortrags konnten die Schüler Fragen stellen, die von Frau Rosenberg-Band bereitwillig beantwortet wurden.
Sie hat damit einen überaus wichtigen Beitrag gegen das Vergessen und für die Vermittlung deutscher Vergangenheit an nachfolgende Generationen geleistet.