St.-Wolfgang-Mittelschule hat jetzt ein UR-Klassenzimmer

      Kommentare deaktiviert für St.-Wolfgang-Mittelschule hat jetzt ein UR-Klassenzimmer

Seit Ende des Schuljahres 2017/18 ist die Sankt-Wolfgang-Mittelschule stolze „Besitzerin“ eines sogenannten UR-Klassenzimmers. Da die SWM seit vielen Jahren mit einem eigenen Medien-Lehrplan arbeitet und mit Hilfe der Stadt Regensburg medientechnisch sehr gut ausgestattet ist, war die Freude groß, als die Universität Regensburg an die Schule herantrat und vorschlug, ein UR- Klassenzimmer an der Schule einzurichten. Betreut wird das UR-Klassenzimmer auf Seiten der Universität von Prof. Dr. Silke Schworm und Stefan Prock, auf Seiten der SWM von Lehrer Sven Ferchow.
Offiziell eingeweiht wurde das UR-Klassenzimmer am 5. Dezember 2017. Zur Eröffnung kamen zahlreiche Partnerschulen der Universität Regensburg, die ebenso wie die SWM zum Netzwerk PUR (Partnerschulen Universität Regensburg) zählen.

Was ist ein UR-Klassenzimmer?
Zunächst einmal ein ganz normales Klassenzimmer, in dem ganz normaler Unterricht stattfindet. Allerdings wurde das Klassenzimmer aus Fördermitteln des Bundes mit neuem Mobiliar ausgestattet. Zusätzlich sind im Klassenzimmer vier Kameras installiert und einige Mikrofone verbaut, um Unterricht auf Bedarf aber auch unter Einhaltung aller datenschutzrechtlichen Bestimmungen beobachten zu können. Von einem Nebenraum aus kann das Unterrichtsgeschehen durch „Beobachter“ (Studierende, Seminare, Dozenten usw.) zeitgleich (durch „Live-Streaming“) oder zeitversetzt (durch Aufzeichnung) verfolgt werden. Ohne das Unterrichtsgeschehen durch Beobachter im Klassenzimmer maßgeblich zu beeinflussen, lässt sich Unterricht auf diese Art „still“ beobachten und anschließend auswerten. Auf Basis der Beobachtungen können dann in einer Stundenbesprechung alle Einzelheiten der Stunde reflektiert werden.
Derzeit gibt es an vier Regensburger Standorten ein UR-Klassenzimmer.

Warum soll Unterricht beobachtet werden können?
Die Arbeit in und mit den »UR-Klassenzimmern« soll es angehenden Lehrerinnen und Lehrern, darunter Lehramtsstudierende, Universitätsdozenten/-innen, Seminarlehrkräften und Referendaren/-innen, aber auch anderen Lehrkräften im Schuldienst ermöglichen, Unterricht zu erproben bzw. zu beobachten und schließlich anhand von wissenschaftlich fundierten Kriterien zu reflektieren und auszuwerten. Mit anderen Worten: Das UR-Klassenzimmer ermöglicht es, die Qualität des Unterrichts zu verbessern und Schülerinnen und Schülern einen hochwertigen Unterricht nach neuen Erkenntnissen anzubieten.


Weitere Infos:
Mit der Initiative „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung Hochschulen in Deutschland, um innovative Konzepte der Lehrerbildung zu entwickeln und deren Qualität nachhaltig zu verbessern. An der Universität Regensburg werden im Projektverbund KOLEG (Kooperative Lehrerbildung Gestalten) mehrere Teilprojekte gefördert, darunter auch das Projekt „UR-Klassen“. Eine „UR-Klasse“ ist ein Klassenzimmer, das mit mehreren Kameras und Mikrofonen ausgestattet ist. Von einem Nebenraum aus kann das Unterrichtsgeschehen zeitgleich (durch „Live-Streaming“) oder zeitversetzt (durch Aufzeichnung) beobachtet werden. Solche Klassenräume zur stationären Unterrichtsvideografie wurden seit Frühjahr 2016 an vier Regensburger Schulen eingerichtet. Sie stehen der Universität Regensburg und den Schulen zur gemeinsamen Nutzung zur Verfügung. Die Arbeit in und mit den „UR-Klassen“ soll es Lehramtsstudierenden, Universitätsdozenten/-innen, Seminarlehrkräften und Referendaren/-innen, aber auch anderen Lehrkräften im Schuldienst ermöglichen, Unterricht zu erproben bzw. zu beobachten und schließlich anhand von wissenschaftlich fundierten Kriterien zu reflektieren und auszuwerten. Aufgrund ihrer vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten helfen die »UR-Klassen« dabei, sowohl Unterricht als auch Lehrerbildung im Raum Regensburg in enger Zusammenarbeit von Praktikern/-innen, Lehrerbildnern/-innen und Forschern/-innen professionell weiterzuentwickeln. Damit fungieren sie als »dritter Ort« im produktiven Spannungsfeld von Wissenschaft, Schule und Weiterbildung.

(Texte teilweise übernommen von https://www.uni-regensburg.de/koleg/massnahmen/ur-klassen/index.html)

(c) RUL