„Ruhe bitte, Kamera ab und bitte!“

      Kommentare deaktiviert für „Ruhe bitte, Kamera ab und bitte!“

So lautete am 24.07.2019 das Kommando beim „Filmenden Klassenzimmer“ in den Bavaria Filmstudios. Dieser Ausflug war die Belohnung für 25 Schülerinnen und Schüler aus den 7. und 9. Klassen, die sich beim diesjährigen Opernprojekt „Die Entführung aus dem Serail“ von Wolfgang Amadeus Mozart engagiert haben. Beim Opernprojekt sammelten die Schülerinnen und Schüler schon Erfahrungen als Schauspieler/innen, Tänzer/innen und Bühnenbildner/innen auf einer großen Theaterbühne. Nun konnten sie zudem auch noch hinter die Kulissen einer Filmproduktion blicken und erneut ihr schauspielerisches Talent unter Beweis stellen. Unter professioneller Leitung planten und entwickelten sie eine Storyline über ein Mädchen, das von ihren Klassenkameraden gemobbt wird und sich dagegen auf ganz spezielle Weise wehrt. Diese setzten sie im Anschluss als Schauspieler/innen und Techniker/innen um. Während die Szenen von den Profis der Bavaria Filmstudios zu einem Film zusammengeschnitten wurden, durften die Schülerinnen und Schüler im Rahmen einer Führung verschiedene Filmsets erkunden: Sie zwängten sich durch ein U-Boot (Das Boot), sie spazierten durch ein gallisches Dorf (Asterix und Obelix) und erlebten eine Unterrichtsstunde im Klassenzimmer der 10b von Herrn Müller (Fak ju Göhte). Zusätzlich konnten die Schüler/innen selbst Szenen mit Specialeffects drehen und so Einblicke in die Trickkiste der Filmemacher erhalten. Höhepunkt des Tages war die Premiere des eigenen Films „Vanessa“. Es war erstaunlich, wie sich aus den Szenen in relativ kurzer Zeit ein professioneller 6-minütiger Kurzfilm entwickelt hat, den die Schülerinnen und Schüler auch mit nach Hause nehmen durften. Trotz tropischer Temperaturen war der Tag ein ganz besonderes Erlebnis für alle Beteiligten.